Herzlich willkommen!
Viel Spaß auf unserer Homepage!

https://pgs-lingen.schulserver.de/iserv/login

In diesem Video werden die wichtigsten Funktionen von IServ für Schüler und Eltern erklärt:


Corona-Update 18.01.2021

Elterninfos für die Zeit bis Ende Januar

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Ich hoffe Sie haben die Homeschooling-Woche den Umständen entsprechend gut überstanden. Ich weiß, es ist eine schwierige Zeit und technische Probleme wie am Montag bei IServ kann man da gar nicht gebrauchen – sie liegen aber auch nicht in unserer Hand und ärgern uns genauso wie Sie und die Kinder. Ich danke Ihnen für Ihre Anstrengungen und Ihre Geduld.

In dieser Woche geht es wieder im Szenario B los, also mit geteilten Klassen im Wechselmodell. Dazu habe ich Ihnen ein paar Infos aus der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zusammengefasst, die uns als Grundschule betreffen.

  • Lernzielkontrollen: Bis zu den Halbjahreszeugnissen werden in Grundschulen keine schriftlichen Arbeiten mehr geschrieben.

Für unsere Schule gilt daher: Grundlage für die Halbjahres-Zeugnisnoten in den Jahrgängen 3 und 4 sind die Leistungen (mündlich und schriftlich), die zwischen Schuljahresanfang und den Weihnachtsferien erbracht worden sind.

  • Ganztag: Der Ganztag findet zunächst bis zum 31. Januar nicht statt. Darüber hinaus gibt es noch keine neuen Informationen.
  • Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung: Immer, wenn in der Schule der Abstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann, müssen alle Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das betrifft z.B. Flure und den Schulhof. Am Platz kann die Maske abgenommen werden. Hier bleibt also alles beim Alten.

  • Wechselmodell (Szenario B): Laut aktuellem Stand wechseln wir ab Montag, den 18.01.21, in das Wechselmodell (Szenario B). Die Kinder sind dazu bereits in Gruppen (gelb/blau) eingeteilt worden. Am 18.01. starten wir mit der gelben Gruppe. Am Tag danach kommen die Kinder der blauen Gruppe. Gruppe Gelb befindet sich dann im Homeschooling und wird am Tag vorher mit Aufgaben versorgt. So geht es weiter im täglichen Wechsel. Eine Übersicht habe Sie über die Klassenlehrer bekommen. Für Klasse 4 gelten etwas andere Regelungen, über die wir die betroffenen Familien schon informiert haben.
  • Stundenplan: Wie schon vor den Sommerferien haben wir den Stundenplan verändert. Wir werden uns – solange wir uns im Szenario B befinden – v.a. auf die Hauptfächer konzentrieren. Deshalb haben die Klassenlehrer und die Fachlehrer für Deutsch, Mathematik und Englisch einen größeren Stundenanteil. Durch diese Regelung verlieren die Kinder auch im Wechselmodell zumindest in den Hauptfächern nur sehr wenig Unterrichtszeit. Trotzdem werden wir jeden Tag auch Zeit z.B. für künstlerische, musikalische oder soziale Themen finden und die Kinder nicht den ganzen Vormittag mit Deutsch und Mathe „quälen“. Den neuen Stundenplan verteilen die Klassenlehrer in der nächsten Woche. Wir freuen uns, dass die Kinder wieder da sind und geben uns große Mühe, gerade in dieser Zeit einen guten Kompromiss zwischen Lernen und (Schul-) Leben zu finden.
  • Notbetreuung: Auch im Wechselmodell wird für die „Home-Learning-Tage“ eine Notbetreuung von 08:00-13:00 Uhr angeboten. Die Notbetreuung dient vorrangig dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. Wie gehabt: Wenn Sie eine Betreuung benötigen, sprechen Sie mich bitte an (0591/91100512). Zusammen finden wir für jeden Fall eine Lösung!
  • Verlässliche Grundschule: Kinder aus den Klassen 1 und 2, die normalerweise die Mittagsbetreuung bis 13:00 Uhr besuchen, können dies auch im Szenario B tun. Hierzu ist keine besondere Anmeldung nötig. Die Klassen 2a und 2b haben freitags wie gewohnt fünf Stunden.

 

Gestaltung der Zeugnisausgabe Ende Januar

Aufgrund des Wechselmodells werden auch die Halbjahreszeugnisse für die Klassen 2 bis 4 an versetzten Tagen ausgegeben. Die 1. Klassen bekommen noch kein Halbjahreszeugnis.

  •  Ausgabe Gruppe Gelb: Donnerstag, 28.01.21 – Unterrichtsschluss 13 Uhr

Die Kinder der gelben Gruppe, die am Freitag zu Hause sind, werden mit Aufgaben für das Homeschooling versorgt.

  •  Ausgabe Gruppe Blau: Freitag, 29.01. 21 – Unterrichtsschluss 11 UhrAngebot der Notbetreuung bis 13 Uhr für die Kinder, deren Eltern nicht vor 13 Uhr selbst zu Hause betreuen können. Bitte melden Sie sich bis zum 22.01.2021 bei mir, wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten.

Die normale Notbetreuung für Kinder der Gruppe Gelb findet an diesem Tag natürlich auch von 8 bis 13 Uhr statt.

  •  Am 01.02. und 02.02.21 sind dann die sogenannten „Winterferien“ und somit unterrichtsfrei. Ich hoffe sehr, dass wir am 03.02. (Mittwoch) wieder mit dem Unterricht starten können. In welchem Szenario wir uns dann befinden werden und ob der Ganztag starten kann, vermag ich noch nicht zu sagen. Glauben Sie mir, auch für uns hier in der Schule ist diese Planungsunsicherheit nur schwer zu ertragen und zehrt an den Nerven. Sobald ich etwas Neues weiß, melde ich mich.

 In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute!

Und wie immer gilt: Bei Fragen und Probleme melden Sie sich gerne!

Herzliche Grüße

Gez. Daniel Klünemann

- Schulleiter -


Corona-Update 06.01.2021
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass Sie trotz aller Beschränkungen ein paar erholsame Feiertage hatten und gut in das Jahr 2021 gestartet sind. Wie Sie den Medien gestern und heute sicherlich schon entnommen haben, stehen auch in der Schule aufgrund des verlängerten Lockdowns Veränderungen an.

Unterricht ab Montag, 11.01.2021
Am Montag, den 11. Januar, starten die Grundschulen in Niedersachsen die erste Schulwoche im Szenario C (Distanzlernen). In der Zeit vom 11.01.2021 bis zum 15.01.2021 erhalten die Kinder Aufgaben für das "Lernen zu Hause".

Sollten Sie keine Möglichkeit zur Betreuung Ihres Kindes haben, richten wir in der Schule eine Notbetreuung ein.

Hierzu hat das Kultusministerium folgende Regelungen getroffen:

"Notbetreuung wird angeboten für die Kinder der Schuljahrgänge 1-6 in den Szenarien B und C, in der Regel zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten."

Sollten Sie die Voraussetzungen nicht erfüllen und dringend eine Betreuung benötigen, können Sie sich trotzdem mit mir in Verbindung setzen.
Für die Planung einer Notbetreuung melden Sie Ihr Kind bitte unbedingt bis Freitag, den 08.01.2021 per Email oder IServ bei mir an.

Die Aufgaben Ihrer Kinder werden Ihnen über die Klassenlehrkräfte über IServ mitgeteilt. Sie finden sie ab Montag auch auf der Startseite unserer Homepage.

Unterricht ab 18.01.2021
Ab dem 18.01.2021 - 29.01.2021 findet der Unterricht in Szenario B (Unterricht mit geteilten Klassen) statt. Das heißt, die Klassen werden in zwei Gruppen eingeteilt (A und B). Die Gruppen A und B werden im tageweisen Wechsel die Schule besuchen. An den Tagen ohne Schule lernen die Kinder zu Hause. Die Einteilung der Gruppen haben Sie bereits vor einigen Wochen von uns erhalten.
Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden sich in den nächsten Tagen noch bei Ihnen melden und auch noch einmal die jeweilige Klassenliste mitschicken. 

Der Ganztag kann zunächst bis zum 31.01.2021 nicht stattfinden.
Ob und inwiefern wir den Ganztag im 2. Halbjahr wieder anbieten können, werde ich Ihnen mitteilen, sobald ich weitere Informationen erhalten habe.

Wie immer: Bei Fragen, Problemen oder Sorgen können Sie uns gerne kontaktieren.

Wie es aussieht, brauchen wir wohl doch alle noch ein wenig Geduld, bis wir wieder ein "normales Leben" haben. Bleiben Sie zuversichtlich, wir sind es auch!

Herzliche Grüße
Daniel Klünemann


Corona-Update 16.12.2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich weiß, wie anstrengend diese Zeit im Moment für alle ist. Auch für uns kommen viele "Neuerungen" überraschend.
Nichtsdestotrotz ist es wichtig weiterhin angemessen zu reagieren und Infektionsketten zu durchbrechen. Im niedersächsischen Bereich gelingt uns das bisher vergleichsweise gut.
Mit dieser E-Mail erhalten Sie Informationen, um Planungssicherheit für die Zeit nach den Weihnachtsferien zu haben.

Kurz gesagt:
Nach aktuellem Stand beginnt die Schule am 11.01.2021 wie geplant wieder für alle Kinder.
Allerdings werden Kinder und Lehrkräfte die Mund-Nasen-Bedeckung dann auch im Unterricht tragen müssen.

Wie gesagt: Das ist der Stand am 16.12.2020. Sollte sich bis Ferienende noch etwas ändern, werde ich mich per Mail und hier auf der Homepage umgehend bei Ihnen melden.
Den aktuellen Brief von Kultusminister Tonne finden Sie unten.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle herzlich danken für Ihr Verständnis für die kurzfristigen Regelungen in dieser Woche und für die freundliche und unkomplizierte Zusammenarbeit in den letzten Wochen und Monaten.

Ich wünsche Ihnen - zum hoffentlich letzten Mal in diesem Jahr - eine gesegnete Weihnachtszeit und Zeit und Muße, um wieder Kraft zu schöpfen.

Herzliche Grüße
Daniel Klünemann   
  

Corona-Update 13.12.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich weiß, dass das Trommelfeuer an Nachrichten über den neuen Lockdown ab dem 16.12. für viel Verwirrung gesorgt hat - gerade mit Blick auf die Situation an den Schulen und in den Kitas.
Ich schreibe Ihnen, um Sie über die Regelungen für Niedersachsen zu informieren.

Die Regelung, über die ich Sie Ende letzter Woche informiert habe, bleibt bestehen!

Kultusminister Grant Hendrik Tonne sagt dazu:
"Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. [...] Dessen unbenommen bleiben die Schulen für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben."

Das bedeutet für uns:

 

  • Die Schulen bleiben für alle, die nicht anders betreut werden können, geöffnet! Die Pflicht in der Schule anwesend zu sein (Präsenzpflicht) entfällt.
  • Sie haben wie schon zuvor die Möglichkeit, Ihr Kind freiwillig ins Distanzlernen wechseln zu lassen. Es erhält dann in der Schule Übungen, die es dann zuhause selbstständig bearbeiten kann und muss.
  • Angesichts des Lockdowns sollten so viele Kinder wie möglich zuhause bleiben. Kein Kind verpasst dadurch Unterrichtsinhalte.
  • Die Weihnachtsferien beginnen wie bisher auch am 21.12.2020.
  • Am 21. und 22.12. wird eine Notbetreuung angeboten.

Wenn Ihr Kind ins Distanzlernen wechseln soll, melden Sie sich bitte in der Schule (schulleitung@pgs-lingen.de oder 0591/91100512 oder Pauli-Heft).
Ich hoffe, ich konnte mit diesen Informationen einige Unklarheiten beseitigen.
Herzliche Grüße

Daniel Klünemann
- Schulleiter -

Corona-Update 30.11.2020
WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!

Die Weihnachtsferien beginnen in diesem Jahr bereits am Montag, 21.12.2020. Der letzte Schultag ist Freitag, 18.12.2020.

Der Ganztagsbetrieb wird im Moment nicht wieder hochgefahren. Sollten Sie eine Änderung benötigen, melden Sie sich bitte bis Freitag, 04.12.2020 in der Schule (0591/91100512 oder schulleitung@pgs-lingen.de).

Weitere Informationen finden Sie im Elternbrief vom 30.11.2020:


Corona-Update 18.11.2020


Corona-Update 02.11.2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, wie Sie sicher mitbekommen haben, gilt ab dem heutigen Montag (02.11.) bundesweit ein "kleiner" Lockdown. Kultureinrichtungen und Gastronomie sind bis Ende November geschlossen. Ziel ist es, die Infektionszahlen zu senken, aber auch, die Schulen und Kindertagesstätten offen zu halten.
Deshalb läuft der Betrieb an unserer Schule erst einmal ganz normal weiter. "Nur" der Sport- und Schwimmunterricht müssen bis Ende November ausfallen.
In der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung wird auch festgelegt, wann eine Schule in das Szenario B (den Wechselbetrieb mit halben Klassen wie vor den Sommerferien) wechseln muss: Dazu muss der Inzidenzwert vor Ort in den letzten 7 Tagen über 100 liegen und gleichzeitig eine Infektionsschutzmaßnahme für die jeweilige Schule gelten. Das wäre z.B. die Quarantäne für eine Klasse o.ä.
Den Brief des Kultusministers an die Erziehungsberechtigten finden Sie hier:


Corona-Update 28.10.2020

 

Der Landkreis Emsland hat heute nachmittag mit sofortiger Wirkung den Sport- und Schwimmunterricht untersagt.
Das ist sehr schade, wir müssen uns aber daran halten.
Die Sportstunden werden wir dazu nutzen, Lernrückstände aufzuholen. Wenn es das Wetter zulässt, werden die Sportlehrer aber auch immer wieder auf den Schulhof gehen, damit die Kinder möglichst viel Bewegung bekommen.
Die Allgemeinverfügung des Landkreises finden Sie hier:


 

Aktuelle Elternbriefe

Elternbrief 04.11.2020

In diesem Elternbrief finden Sie nähere Infos für den Fall des Wechsels in Szenario B. Die Klasseneinteilungen für diesen Fall haben Sie über die Postmappe und bei IServ erhalten.


Elternbrief 28.09.2020

Die Schnupfenzeit ist da. Hier finden Sie Infos zum richtigen Handeln bei Schnupfen in Corona-Zeiten: 


Hier finden Sie den Infobrief zum ersten Halbjahr zum Download:



Hier finden Sie den Elternbrief vom 20.08.2020 zum Schulbeginn in Coronazeiten:



Die nächsten Veranstaltungen

Feed
19.01.2021
Zeugniskonferenzen Klasse 2-4
Die Zeugniskonferenzen für die Klassen 2-4 finden am Nachmittag statt. Klasse 1 erhält erst im Sommer ein Zeugnis.   mehr
29.01.2021
ZEUGNISAUSGABE
Die Schule endet um 11:00 Uhr!   mehr



 

564686